free html5 templates

„So schön war‘s noch selten”

Kabarettistischer Jahresrückblick mit Holger Paetz

   Samstag, 22. Januar 2022
   Gasthaus Straub, Pfaffenhofen

20.00 Uhr   
Eintritt: 16,-   


Von Februar bis Ostern lehrt Holger Paetz seiner Gemeinde das Fürchten. Paetz, der 10 Jahre lang als Autor das Singspiel für den Starkbieranstich auf dem Nockherberg geschrieben hat, weiß es bestens, wie das geht: Es wird heftige Backenstreiche hageln für alle Pappnasen und Sichselbst-Erhöher – für den Heißluft-Horst, den fränkischen „Sonnenkönig“ und sonstige Leuchten, die vor und nach der Wahl verglühen. Ihr Sündenregister ist gewaltig. Solchen Elementen gehört standgepaukt und heimgeleuchtet. Mag der Zorn des Herrn ungewiss sein – der des Paetz ist es auf keinen Fall.
Holger Paetz ist ein sprachvirtuoser Kabarett-Literat. Er weiß um die Macht der Sprache, um ihre verführerische Virtuosität und ihren mannigfachen Bildreichtum, den er pointiert und gezielt einzusetzen weiß, so dass einem das Lachen manchmal im Hals stecken bleibt. Er sprüht zwei Stunden lang vor Einfallsreichtum, unterlegt seine Pointen manchmal mit melancholischer Grundstimmung, um dann wieder die Zuhörer in Begeisterungsstürme zu versetzen.

Holger Paetz kommt zum zweiten Mal zum Lauterbacher Brettl, und wer ihn in seiner sprachlichen Urgewalt noch nicht erlebt hat, sollte sich für diesen Abend einen Platz sichern.



Link zur Homepage